Physiotherapie

Was ist Physiotherapie?

Physiotherapie ist ein Überbegriff für aktive und passive Behandlungen. Zu den aktiven Therapien zählen Krafttraining, Stabilitätstraining, aktive Mobilisationen, Gangschulung, Ausdauertraining, Entspannungstechniken usw.. Es gibt viele passive Behandlungskonzepte um Gelenksbeweglichkeit zu verbessern, Schmerzen zu lindern, Schwellung zu reduzieren und Muskulatur zu lockern. Unsere Aufgabe als Physiotherapeutinnen besteht darin, die zur Verfügung stehenden Maßnahmen zu einer Therapie zusammen zu setzen, um Ihre am Beginn der Therapie definierten Ziele zu realisieren.

Welche Beschwerden können mit Physiotherapie gelindert werden?

Bewegungsapparat

  • Wirbelsäulenprobleme, Fehlhaltungen der Wirbelsäule
  • Schmerzen am Becken, Steißbein
  • Gelenksbeschwerden: Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Fuß, Schulter, Ellbogen, Hand
  • Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen
  • Narbenbehandlungen
  • Lymphdrainage bei Schwellungen, Ödemen und Schmerzen
  • Kopfbereich
    • Kopfschmerzen
    • Schwindel
    • Tinnitus

Neurologie

Rehabilitation bei diversen neurologischen Problemen wie zum Beispiel

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Querschnitt
  • Cerebralparese

Geriatrie

  • Sturzprävention
  • Behandlung diverser Beschwerden von älteren Menschen

Pädiatrie

  • Schädelasymmetrien beim Säugling
  • Motorische Auffälligkeiten in der Entwicklung, neurologische Symptomatiken
  • Fehlhaltungen der Wirbelsäule
  • Beinachsenabweichungen
  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsprobleme, Verstopfung (Viszerale Therapie)

Gynäkologie/Urologie

  • Inkontinenzprobleme, Beckenbodenschwäche
  • Schmerzsymptomatiken in der Schwangerschaft
  • Training in der Schwangerschaft und nach der Geburt
  • Narbenbehandlung
  • Menstruationsbeschwerden
  • Häufig wiederkehrende Blasenentzündungen
  • Lymphdrainagen nach Brust-OP , Unterleibsoperationen